Startseite | Impressum | Kontakt | Links

ASV Dauerkarte 2016/17 erhältlich ab 03.08.2016

Vorzugspreis 75,00 €
Für alle Heimkämpfe der 1/2/3 Mannschaft
( PlayOffs ausgeschlossen )
Vorverkauf jeden Mittwoch von 18.00 - 19.00 Uhr,
Geschäftsstelle ASV Mainz 88,
Jakob- Anstatt- Straße 9b,
55130 Mainz- Weisenau

Schwere Brocken warten

ASV Mainz 88 trifft zum Bundesliga-Auftakt zuhause auf KSV Ispringen

Nachdem die Querelen zwischen den verbliebenen acht Ringer-Bundesligisten und dem Deutschen Ringer-Bund größtenteils ausgeräumt werden konnten (die AZ berichtete) und dem Saisonstart nichts mehr im Wege steht, sind nun auch die Kampftermine der neuen Runde offiziell festgezurrt worden. Die 88er treffen dabei zum Auftakt am Samstag, 3. September, um 19.30 Uhr zuhause in der Sporthalle „Am Großen Sand“ auf den KSV Ispringen. Die Vorrunde endet am Samstag, 29. Oktober, um 19.30 Uhr mit einem Auswärtskampf beim amtierenden Deutschen Meister ASV Nendingen. Die reguläre Saison geht bis zum 17. Dezember, erst danach starten die Play-offs.
Nur drei Teams aus der Nordgruppe übrig
In Anbetracht der Tatsache, dass die bislang zweigleisige Bundesliga durch den Rückzug mehrerer Teams >>>mehr

Iim Trainingslager bei Eintracht Frankfurt

ASV 88 Jugend im Trainingslager bei Eintracht Frankfurt
Der ASV Mainz 88 war mit seinen "jungen Wilden" unter der Leitung von unserem Jugendleiter Steven Krumbholz zum Trainingslager bei der Eintracht in Frankfurt. Wir bedanken uns für die Gastfreundschaft recht herzlich bei der Eintracht und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

ASV Mainz 88 gewinnt Großen Preis von Baden- Würt.

ASV Mainz 88 gewinnt Großen Preis von Baden- Württemberg
Der ASV Mainz 88 war am Wochenende erneut erfolgreich beim Großen Preis von Baden-Württemberg in Baienfurt und konnten mit mehreren Plätzen auf dem Siegerpodest die Teamwertung nach 2015 zum 2. mal in Folge für sich entscheiden.

Gabriel Seregelyi kommt als Deutscher Meister

Neuzugang Gabriel Seregelyi kommt als Deutscher Meister nach Mainz, Kapitän Völk meldet sich zurück
Der Jubel bei seinem Anhang kannte keine Grenzen, alle wollten den neuen (und alten) Deutschen Meister umarmen. Bereits im letzten Jahr hatte er sich den Titel im Halbschwergewicht geholt, was jedoch als Sensationssieg abgetan wurde. Seregelyi, der sich wieder für Einsätze in der Ringernationalmannschaft empfehlen möchte, bereitete sich intensiv mit seinem Trainer David Bichinashvili auf die Deutsche Freistilmeisterschaft in Freiburg vor. Viele Trainingsstunden mit seinem Teamkameraden Wladimir Remel und zwei Lehrgänge in Holland und Georgien rundeten das anstrengende Programm ab.
Mit zwei schnellen, technisch überhöhten Siegen erreichte er das Finale und traf dort auf den Favoriten Erik Thiele. Der Mainzer Ringer ließ im Kampf um die Goldmedaille aber nichts mehr anbrennen und verteidigte souverän seinen Titel.
Der sympathische Neuzugang aus Mömbris, führte den Erfolg auch auf die enge Zusammenarbeit mit seinem Mainzer Trainer zurück: „Ich wollte unbedingt unter David Bichinashvili trainieren, er war einer der Hauptgründe für meinen Wechsel nach Mainz“.
Erfolgreich verlief das Turnier auch für den Kapitän Konstantin Völk. Nach einjähriger Pause aufgrund einer Verletzung am Kreuzband, holte er sich die Bronzemedaille in Freiburg. Auch er zeigte eine überzeugende Leistung und musste sich nur ganz knapp dem späteren Sieger, Michael Kaufmehl beugen.
Sehr glücklich über das Comeback seines Kapitäns war David Bichinashvili: „Wir freuen uns über die Rückkehr von Kosta auf die Matte. Er findet langsam zu alter Stärke zurück“.
Der dritte Mainzer Starter, Wladimir Remel errang einen fünften Platz in Freiburg.

Zwei Rückkehrer, viele Neue

ASV Mainz 88 hat bei Kader-Präsentation einige Überraschungen parat
MAINZ - Es war der Tag der Comebacks beim ASV Mainz 88. Monatelang mussten Kapitän Konstantin Völk und Olegk Motsalin in der vergangenen Runde tatenlos zusehen. Während die Mainzer Bundesliga-Ringer um wichtige Punkte auf der Matte kämpften, waren die beiden Athleten aufgrund von schweren Knieverletzungen zum Nichtstun verbannt. Am „Tag der offenen Tür“ im Weisenauer Athletikzentrum, an dem am Sonntag auch der Kader der 88er für die im September beginnende neue Saison präsentiert wurde, waren Völk und Motsalin endlich wieder mittendrin im Geschehen.
Da beide nach langer Leidenszeit fit und voll einsatzfähig sind, dürfen sie getrost als zwei „Neuzugänge“ gelten, die dem ASV in Zukunft sicher weiterhelfen und mehr Variabilität in der Mannschaftsaufstellung verleihen dürften. Überhaupt könnte es bei den 88ern künftig jede Menge Rotation geben. Schließlich sind nicht nur zwei alte Bekannte zurück im Wettkampfgeschehen, sondern haben die 88-Verantwortlichen um Cheftrainer David Bichinashvili und den Sportlichen Leiter Baris Baglan gleich zehn „echte“ Neuverpflichtungen an Land gezogen. Darunter einige vielversprechende nationale und internationale Talente, aber auch mehrere etablierte Weltklasse-Ringer, die das Mainzer Team >>>mehr

ASV Mainz 88 Freizeittag 2016

Unsere "Jungen Wilden" hatten heute beim Freizeittag viel Spaß. Neben Fussball und Basketball, konnten sich unsere jungen 88er auch beim Faustball gegen das bunte Team aus Eltern und Betreuern behaupten. Nach Ausgabe der neuen Team-Shirts ging es ins Vereinsheim zum wohl verdienten Essen.
ASV Mainz 88 - mehr als nur ein Ringsportverein!

Deutscher B-Jugend Meister 2016

Bei den deutschen B-Jugend Meisterschaften im Freistil in Rostock hat Burak Demir in der Klasse bis 42 Kilo sich den Titel gesichert.

Cihan Besli erreichte den 4. Platz in der Klasse bis 63 kg.

Herzlichen Glückwunsch !

ASV MAINZ 88 - Fanartikel -

  ASV MAINZ 1888 e.V. (C) 2015 - Alle Rechte vorbehalten